„Die Kinder haben sich untereinander ermutigt und geholfen.“

TV Hohenberg/Eger

Auf sportliche Weise haben sich 14 Kinder des TV Hohenberg/Eger mit dem Thema Mut auseinandergesetzt. In einer gemeinsamen Gesprächsrunde wurden die kleinen Turner im Alter zwischen drei und sechs Jahren gefragt, in welchen Situationen Mut gebraucht wird und wie solche Szenarien im Turnen abgebildet werden können. Sie überlegten unter anderem, wie man das Springen durch brennende Reifen und das Überwinden eines reißenden Flusses sportlich darstellen kann. Natürlich haben die Kinder diese Ideen auch direkt in der Turnhalle ausprobiert. Vor allem durch gemeinsames Anfeuern und Teamarbeit konnten sie die Hindernisse letztlich mutig überqueren. Mehr zum Projekt gibt es hier:

Unser Projekt

„In einer gemeinsamen Runde wurden die Kinder gefragt, in welchen Situationen Mut gebraucht wird und wir haben uns gemeinsam überlegt, wie wir so ein Szenario im Turnen abbilden können. Da kam den Kindern die Idee mit den Löwen und dem Feuerreifen. Schlussendlich wird hierzu auch sehr viel Mut gebraucht. Das Gleiche gilt beim Überwinden eines reißenden Flusses ohne ins Wasser zu fallen. Vor allem durch gemeinsames Anfeuern und Teamarbeit konnten wir alle mutig die Hindernisse überqueren.“

Bildergalerie

Mut tut gut – ist für uns …

„“Mut tut gut“ ist für uns ein tolles Erlebnis, das wir gemeinsam als Gruppe erarbeiten und erleben durften. Die Kinder haben sich untereinander ermutigt und haben sich geholfen, damit wir alle gemeinsam das Ziel, Überwinden der Hindernisse, erreichen konnten. Ein Kind erzählte der Mama beim Abholen sogar stolz: „Wir sind jetzt so mutig, ich glaube ich gehe heute mal alleine ins Bett, denn geübt dafür, dass man Mut hat, haben wir jetzt ja heute im Turnen!“

Sie haben auch eine mutige Gruppe vorzustellen? Alle Informationen zur Teilnahme am Mut-tut-gut-Wettbewerb gibt es hier: